Heimtiere: Schutz vor Hitzschlag und Erste-Hilfe-Maßnahmen

Kaninchen und Meerschweinchen können nicht schwitzen und sind in ihrer Wärmeregulation eingeschränkt, weil sie nur ineffektiv bzw. gar nicht hecheln. Kaninchen geben über ihre gut durchbluteten Ohren nur einen geringen Teil der Körperwärme ab. Dies reicht jedoch nicht aus, um ihre Körpertemperatur ausreichend zu senken. Daher droht bei Kaninchen und Meerschweinchen bereits ein Hitzschlag bei Umgebungstemperaturen von um die 30°C.

Maßnahmen für optimalen...

mehr lesen

Heimtiere: Madenbefall in der Sommerzeit vermeiden

Besonders bei warmen Temperaturen besteht die Gefahr, dass Kaninchen und Meerschweinchen von Maden befallen werden. Dies betrifft vor allem Heimtiere in Außenhaltung. Zum Madenbefall kommt es, wenn verschiedene Fliegenarten ihre Eier am Tier ablegen – besonders an verletzten oder mit Kot oder Urin verschmutzten Hautstellen und im Bereich des Afters und der Geschlechtsorgane. Besonders gefährdet sind kranke und geschwächte Tiere, die z.B. unter Durchfall leiden. In...

mehr lesen

Brutzeit: Was ist zu tun, wenn Sie einen Jungvogel finden?

Es ist wieder so weit - die Vögel befinden sich in der Brutzeit, und es kann passieren, dass Sie einen Jungvogel finden. Wie Sie sich in diesem Fall richtig verhalten, erfahren Sie hier.

Infobrief 1/2014

Unser Infobrief mit dem Thema Übergewicht / Adipositas bei Tieren: Hund, Katze und Heimtier ist erschienen!

Infobrief 1/2014 lesen

Kaninchen-Impftag am Mittwoch, 15.10.2014

Im Herbst bieten wir wieder eine Impf-Aktion für Kaninchen an. Durch den Einsatz von Bestandsimpfstoffen können wir die Myxomatose- und RHD-Impfungen günstiger anbieten, als dies bei einzelnen Impfdosen möglich wäre.

Wir bitten um frühzeitige Terminvereinbarung (spätestens bis Donnerstag, 09.10.2014) unter:

Tel.: 0521 – 55 730 725

oder E-Mail: info@tierarztpraxis-quelle.de

Seiten